Das 22. Zwetschgenfestturnier des Bühler Boule-Clubs

Besucher 4

Am 22. Zwetschgenfestturnier in Bühl sah man Boule der Spitzenklasse. Trotz angesagtem Regen spielten 64 Mannschaften in der Formation Doublette, Poule A/B mit zahlreichen Bundesligaspielern, sowie deutschen und elsässischen Meistern. Pünktlich um 10:00 Uhr begann das Turnier, um 18:00 Uhr waren alle Viertelfinale gespielt und um 20:30 Uhr standen im A-Turnier mit Frank Maurer, PCB Horb und Niclas Zimmer, FT Freiburg die Sieger fest, sie besiegten im Finale Tobias Müller und den formstarken Matthias Laukart. Das B-Turnier gewannen Azat Avdalyaan, BC Eisingen und Rolf Schreiber vom FV Ubstadt. Bis ins Halbfinale schafften es Daniel Orth mit Kai Bräutigam und Sekou Camara mit Alvid Gustain.

v.l.: Kai Bräutigam, Daniel Orth, Niclas Zimmer, Frank Maurer,Matthias Laukart, Tobias Müller

Bei Steaks, Merguez, Salaten, Kaffee und Kuchen konnten die Besucher das umtriebige Boulespiel verfolgen. Da die 22 Bahnen auf dem Bühler Bouleplatz in der Hägenichstraße nicht ausreichten, wurde das „Terrain libre“ auf dem Parkplatz am Sportstadion mit genutzt. Interessierte Zuschauer sahen dabei zahlreiche Spiele auf hohem Niveau.

Immer wieder äußerten die Teilnehmer, dass die Organisation und die Bewirtung des Bühler Boule Clubs sehr gelungen sei und sie neben dem Ausblick auf den Schwarzwald auch noch das sanierte Spielgelände bei guter Bewirtung genießen konnten. Für die Mitglieder des Bühler Boule Clubs war dies ein großes Lob für ihr Engagement.