Brüderpaar aus Stuttgart gewinnt Zwetschgenfestturnier 2018

Besucher 2

 

Erfolgreiches Zwetschgenfestturnier des Bühler Boule-Clubs
Das Bilderbuchwetter lockte 75 Mannschaften zu dem traditionellen Boule-Turnier in die Zwetschgenstadt. Zum 21. Mal kämpften Doublette-Mannschaften aus ganz Baden-Württemberg und dem Elsass um den Sieg. Die Anzahl der Mannschaften überstieg bei Weitem die Beteiligung der Vorjahre, eine Herausforderung für Turnierleitung und Serviceteam. Nach den Poule-Spielen verteilte sich das Teilnehmerfeld in die A-und B-Runde. Gegen 21 Uhr standen die Finale fest, in der A-Runde waren das die Teams Johannes und Lukas Hirte (Stuttgart) und Fabrice Yvannes und Alberto Stivaletta (Straßburg). Das Brüderpaar aus Stuttgart konnte sich durchsetzen. Im B-Finale spielten die Teams Hubert Blattmann (Horb mit Brigitte Mezger (Unterersingen) und Richard Tricoci mit (Konstanz) mit Regina Weissenberg (Friedrichshafen), die Gewinner waren Hubert Blattmann / Brigitte Mezger.

       v.l.: Alberto Stivaletta, Fabrice Yvannes,  Johannes und Lukas Hirte 

 

Die Bühler Trippelte-Mannschaft Ina Stenftenagel-Rapp, Chris Rapp und Thomas Feist haben sich für die Deutsche Meisterschaft Ü55 qualifiziert, sie werden am 15./16. September in Tromm um die Meisterschaft spielen. Eine Woche später treten die Bühler Spielerinnen Ingeborg Weber und Ina Stenftenagel Rapp mit Christina Kroll aus Ludwigshafen in Wiedensahl bei der Deutschen Meisterschaft Frauen-Triplette an.