Zwetschgenfest-Turnier 2010

Sieger_a
(oben:  Stapf, Philipp; Hirte, Lukas; BC Stuttgar 1. Platz im A-Turnier, Gratulation durch unseren 1. Vorsitzenden Andrzej Graeser)

Es waren an diesem Tag 54 Doubletten angetreten – und es sollte ein sehr schöner, sehr heißer und sehr anstrengender Samstag werden!

Das Turnier startete mit dem Modus „Poules“ und setzte sich im Anschluß mit >A, >B, k.o. fort.

Zur Erklärung: Es wurden 14 Poules à 4 Teams gebildet, bei 2 Freilosen. Es spielte jeweils A gegen B, sowie C gegen D. Dann folgten die Spiele: Sieger gegen Sieger sowie Verlierer gegen Verlierer (aus den vorangegangenen Spielen). Daraufhin standen jeweils 1 Team mit je 2 Siegen als Qualifizierte für Turnier-Modus A fest. Das jeweils 2. Team mußte sich über die Barrage (Entscheidungsspiel der Mannschaften, die jeweils 1 Sieg und 1 Niederlage zu verzeichnen hatten) für A qualifizieren. Diejenigen Teams, die mit 2 Niederlagen in das Turnier gestartet waren, wurden direkt dem Modus B zugeordnet. Hinzu kamen dann die Verlierer der jeweiligen Barrage-Spiele (wie ober beschrieben).

Nach diesem Poules-Modus mußte eine „Cadrage“ gespielt werden. Durch Losung wurden die Teams bestimmt, die spielen mussten, um in A bzw. B auf eine durch 4 teilbare Teilnehmerzahl zu kommen.

Nach der Cadrage wurde das Turnier A und das Turnier B im K.O.-Modus fortgesetzt.

Wir gratulieren den jeweiligen Siegern sowie den jeweiligen Platzierten!

Ein herzliches „Dankeschön“ an all die Oranisatoren und Helfer aus unserem Verein, die sich in Schichten um das Wohl unserer Gäste gekümmert haben!

Zwischendurch hatten wir Besuch von der Presse. Eine ABB-Mitarbeiterin sprach mit unserem Vorsitzenden und auch mit dem anwesenden (und spielenden) BBPV-Päsidenten Detlev Krieger. Ein großer Bericht darüber und über unser 13. Zwetschgenfest-Turnier erschien dann bereits am folgenden Montag.

Ergebnis A-Turnier (Vorname, Zuname, Verein)

1. Stapf, Philipp; Hirte, Lukas; BC Stuttgart

2. Kersten, Uwe; Fischer, Andreas; BC Denzlingen, BC Rastatt

3./4. Kunz, Walter; Frauendorfer, Margarethe; BC Rastatt, Bühler BC

3./4. Weiss, Anthons; Kuhrmann, Dominique; Oberhoffen (Alsace)

5.-8. Lorke, Josef; Schell, Thomas; BC Schwetzingen

5.-8. Sachse, Andreas; Toader, Sorin; BF Gernsbach / Bühler BC

5.-8. Henkes, Raphael; Junghans, Dirk; FT Freiburg / BPV Freiburg

5.-8. Politio, Franco; Di Miceli, Paolo; BF Gernsbach

Die „Poules“ glatt mit 2 Siegen durchspielt hatten auch die Bühler Doubletten Rita Schneider/Mario Werner und Chris Rapp/Franz Bröckl. Beide Formationen wurden auch für die Cadrage ausgelost. Beide Spielen konnten gewonnen werden, wobei ich hier mit Stolz erwähne, daß ich mit meinem überragenden Tireur Chris das Bundesliga-Doublette um Detlev Krieger zu 4 düpiert habe. Im anschließenden 1/8tel-Finale war hingegen für uns gegen ein Freiburger Doublette nichts zu holen. Rita & Mario verloren ebenso gegen Andreas Sachse und unserem Sorin.

Ergebnis B-Turnier

1. Muller, Pierre; Silberreiss, Gerard; Straßbourg (Alsace)

2. Riechling, Roland; Wünsche, Christian; BC Rheinau

3./4. Ernst, Herbert; Wendel, Mario; Bühler BC

3./4. Raab, Marcel; Weinert, Roland; BC Edingen-Neckerh. / BC Mühlacker

 (unten: Mario Wendel & Herbert Ernst – 3./4. Platz B-Turnier – dto.)

hafbfinb

platz
(oben: herrliche Stimmung auf dem Platz um 7.30h)

(unten: Margarethe Frauendorfer & Spielpartner Walter Kunz – 3./4. im A-Turnier)
halbfina