Regeln Tête-á-tête Rangliste Bühler Boule-Club/ NEU8.Mai19

Ranglisten-System für den Boule-Club Bühl

Die Rangliste des BBC wird nach dem „Tannenbaum-Prinzip“ aufgebaut, da dies sehr einfach zu verstehen und in der Praxis gut zu handhaben ist. Im Folgenden werden die Regeln definiert:

    Tannenbaum-System

      Anordnung der Ranglistenplätze

1

2     3

4     5     6

      7     8      9     10

11    12    13    14    15

        16     17    18    19    20    21

    22     23    24    25    26    27    28

29   30     31    32    33     34    35   36

01. Gefordert werden kann jeder, der in der Reihe der eigenen Position vor

(links) oder in der darüber liegenden Reihe bis zur rechten über der eigenen Position platziert ist.

Beispiel: Ranglistenplatz 13 kann in seiner Reihe Platz 11 oder 12 und in der

darüber liegenden Reihe Platz 10 oder 9 fordern.

1

2     3

4     5     6

      7     8      9     10

11    12     13    14    15

        16     17    18    19    20    21

    22 23    24    25    26    27    28

29    30     31    32   33     34    35   36

02. Verliert der fordernde Spieler die Begegnung, bleibt die Rangliste

unverändert und der fordernde Spieler darf  7 Tage nicht fordern, um den

hinter ihm stehenden Spielern Gelegenheit zu geben, ihn zu fordern.

Bei einem Sieg des fordernden Spielers erfolgt ein Tausch der Ranglistenplätze
( in obigem Beispiel kann der Spieler von Rang 13 auf Rang 9 vorrücken und der
Spieler von Rang 9 fällt bei einer Niederlage auf Rang 13 zurück ).

03. Der Sieger aus einem Forderungsspiel hat das Recht, innerhalb von 2

Tagen weiter zu fordern. Während dieser Frist kann er nicht von einem

nachrangigen Spieler gefordert werden.

04. Ein Spieler kann pro Saison innerhalb der Rangliste vom gleichen Gegner

höchstens 2 Mal gefordert werden.

05. Ist eine Forderung ausgesprochen, dürfen Forderer und Geforderter vor

Durchführung des Spiels keine weitere Forderung aussprechen oder

annehmen (die beiden Spieler sind blockiert ).

06. Die Forderungsbegegnungen werden über 3 Tête-á-Tête – Spiele (bis Spielstand 13) durchgeführt.

Vor Beginn wird per Losentscheid (z. B.  Münze werfen) ermittelt, wer das Spiel beginnt. Der Losgewinner beginnt das erste Spiel und er hat das Recht, den Platz festzulegen.
Auf diesem Platz werden alle 3 Spiele ausgetragen.
Der Verlierer eines Spiels beginnt jeweils das folgende Spiel. Es erfolgt keine weitere Auslosung.

Die Ergebnisse sind schriftlich in der Forderungskarte festzuhalten und in die Ranglistenbox im Clubhaus einzuwerfen.

Der Sieger hat den Ranglistenverwalter unverzüglich telefonisch (auf AB oder per WhatsApp) zu informieren.


Damit wird die Rangliste zeitnah aktualisiert und auf der Homepage des BBC zur Verfügung gestellt ( Aufgabe des Ranglistenverwalters ).

Die Ranglistentafel im Clubhaus wird möglichst wöchentlich vom Ranglistenverwalter auf den aktuellen Stand gebracht.

07. Forderungsspiele haben Vorrang auf den Plätzen. Die Platzwahl erfolgt durch die beiden Spieler per Losentscheid ( Münze werfen ). Dies gilt auch für den Spielstart.

08. Tritt ein geforderter Spieler innerhalb von 14 Tagen nach der Benachrichtigung durch den fordernden Spieler das Forderungsspiel nicht an, so gilt das Spiel für den Fordernden als gewonnen.

Aus Urlaubsgründen der beiden Spieler kann diese Frist einmal im Jahr nach Rücksprache mit dem Ranglistenverwalter verlängert werden.

Ein Nichtantreten aus Krankheits- oder Verletzungsgründen kann nur akzeptiert werden, wenn die zeitlich begrenzte Neutralisierung (Position des erkrankten Spielers in der Rangliste bleibt erhalten) beim Ranglistenverwalter angemeldet wird.
Die Neutralisierung in der Rangliste aus Krankheits- oder Verletzungsgründen wird nur so lange akzeptiert, wie der Spieler auf der Anlage kein Boule spielt.


Besondere Maßnahme : Spieler, die mehrfach zu Forderungsspielen nicht angetreten sind, können vom Ranglistenverwalter aus der

Rangliste genommen werden. Sie dürfen sich auf Wunsch wieder am Ende

der Rangliste einreihen.

09. Abweichende, einvernehmliche Absprachen zwischen den Beteiligten sind

nach Genehmigung durch den Ranglistenverwalter möglich.

10. Wegen Krankheit oder Verletzung länger ausfallende Spieler werden

neutralisiert und am Ende der Ausfallzeit wieder auf den Ranglistenplatz eingesetzt, den sie vor ihrer Ausfallzeit hatten. Alle dahinter befindlichen Spieler werden um eine Position nach hinten verschoben.

11. Für die Forderung gilt die jeweils gültige Rangliste. Hat sich die Rangliste

zwischen Forderung und Spiel durch andere Forderungsspiele verändert, so

kann das Spiel unter Berücksichtigung der neuen Positionen trotzdem

durchgeführt werden.

Der Ranglistenverwalter (Günter Bäuerle, Tel. 07223/74 283 )
Stand : 08.05.2019