Revol Responsive slider | Globbersthemes

×

Warnung

JUser: :_load: Fehler beim Laden des Benutzers mit der ID: 80

Freitag, 01 Juni 2012 09:01

BBPV-Pokal 2012 - Runde 2 - Auslosung

geschrieben von

Ohne Bühler Beteiligung

minimized_Pokal_2012_Losung_runde_2

Freitag, 01 Juni 2012 08:54

BBPV-Pokal 2012 - Runde 1 - Ergebnisse

geschrieben von

Hier nun die

Ergebnisse der 1. Spielrunde

 

Region Mittelbaden

Verein (Heimrecht) Gegner

SV Karlsruhe-Beiertheim e. V.    19 : 12    Bühler Boule-Club.eV

TV Oberhausen                           14 : 17    Nebenbouler Pfinztal

TV 1880 Brötzingen - Pforzheim 11 : 20    BC Vin Rouge Graben-Neudorf

Bouleverein Kugelbeißer Malsch  7 : 24    BC Rastatt

TV Ettlingenweier                        10 : 21    BC Achern

1. FC Steinegg Bietbouler             5 : 26 1.BC Karlsruhe

Region Neckar-Alb

Verein (Heimrecht) Gegner

BC Esslingen                                17 : 14    SV Aichelberg

SV Hardt                                         5 : 26    VFB Neuffen

Leinfelden-Echterdingen                7 : 24    SKV Unterensingen

Kdrei e.V. Grafenberg                    9 : 22    LVJ Tübingen

cochonnet-boule club plochingen 19 : 12    Boulefreunde Denkendorf

Region Nord-Württemberg

Verein (Heimrecht) Gegner

Boule Sport Club Weinstadt            7 : 24    TC Ludwigsburg Abt. Boule

1.BC Heubach                               21 : 10    BC Stuttgart

Petanque Club Aalen                    17 : 14    TSV - Stuttgart Münster

Region Rhein-Neckar

Verein (Heimrecht) Gegner

TV Brühl                                          14 : 17    BC Stahlbad Weinheim

PC Bouletten Mannheim e.V.             5 : 26    BC Edingen-Neckarhausen

PSG Mannheim e.V.                        23 :   8    SC 1910 Käfertal

Boule-Club Külsheim 1999 e.V.      19 : 12    TSV Badenia Feudenheim

Region Schwarzwald-Oberrhein

Verein (Heimrecht) Gegner

Kirchzarten                                      17 : 14    Alemannia FR-Zähringen

PBC March                                       11 : 20    BC Ettenheim e.v

Boulefreunde-Rheinhausen              8 : 23    Naturbald Sulz

Boule-Connection Lahr-Ettenheim    7 : 24    Latschari-Boule Gutach

Region Bodensee-Oberschwaben

Verein (Heimrecht) Gegner

Sportverein JungingenAbt. Boule    23 :   8    1. Pétanque Club Ulm

BC Bad Saulgau                              15 : 16    Boule-Freaks Überlingen

Freitag, 01 Juni 2012 08:38

Miba Liga-Pokal 2012

geschrieben von

Hier nun die

Ergebnisse der 1. Spielrunde

sowie die neu ausgelosten Begegnungen der 2. Spielrunde

1. Spielrunde im Ligapokal Mittelbaden - Ergebnisse




Bühler BC 3 : SVK Beiertheim 1 2:3
TV Ettlingenweier 1 : TSV Grünwinkel 1 3:2
TV Oberhausen 2 : SSV Neureut 1 3:2
BC VR Graben-Neudorf 2 : TV Ettlingenweier 2 2:3
BF Gernsbach 1 : 1. BC Karlsruhe 4 4:1
TuS Neureut 1 : 1. BC Karlsruhe 1 4:1
TuS Rüppurr 1 : PF Durlach 1          1:4
Bühler BC 2 : BC Eggenstein 1 3:2
NB Pfinztal 1 : BC VR Graben-Neudorf 1 3:2
TV Ersingen 1 : SVK Beiertheim 2 2:3




2. Spielrunde im Ligapokal Mittelbaden - Auslosung

(hinzu gekommen die Teams mit Freilos in der 1. Runde)






BV KB Malsch 2 : Bühler BC 1
BC Eisingen 2 : 1. BC Karlsruhe 3
BcA Karlsruhe 1 : BC Straubenhardt 1
BF Gernsbach 3 : BC Straubenhardt 2
TuS Neureut 2 : BV KB Malsch 1
TV Brötzingen 1 : TV Sandweier 1
BF Gernsbach 2 : 1. BC Karlsruhe 2
NB Pfinztal 1 : BC Eisingen 1 (TV)
TuS Neureut 1 : FV Ubstadt 1
FC Steinegg 1 : Bühler BC 2
BC Eggenstein 2 : BF Gernsbach 1
TV Oberhausen 2 : BC Rastatt 1
SVK Beiertheim 2 : TSV Grünwinkel 2
TV Ettlingenweier 2 : TV Oberhausen 1
SVK Beiertheim 1 : TV Ettlingenweier 1
TV Linkenheim 1 : PF Durlach 1




Die zweite Spielrunde muss bis zum 29. Juli gespielt werden.
Freitag, 01 Juni 2012 08:13

Gelungener 9. Firmen-Cup 2012

geschrieben von

Gelungener 9. Firmen-Cup 2012 für Boule & Pétanque

Am Freitag, dem 11.05.12, veranstaltete der Bouleclub bereits zum 9. Mal den Bühler Firmen-Cup in der Sportart Boule & Pétanque. Erneut war die Resonanz sehr zufriedenstellend: es nahmen sechs Unternehmungen/Organisationen/Einrichtungen aus dem hiesigen Raum teil. Es waren dies Eigner und/oder MitarbeiterInnen des Schüttekellers, des TTL Rastatt, der Sparkasse Bühl, des Kinder- und Jugendheims Baden-Baden, EQ-Training/Coaching Hatz sowie der Alfred Krampfert GmbH. Insgesamt 28 Spielerinnen und Spieler, die sich in 14 Doubletten wiederfanden und den Turnierwettbewerb aufnahmen.

Nach der Begrüßung und kurzen Einweisung durch den 2. Vorsitzenden des BBC Daniel Laffargue startete die Vorrunde. Es mussten insgesamt 3 Vorrunden-Spiele absolviert werden, danach zogen die besten acht Teams in das Viertelfinale ein. Die Teilnehmer gewannen immer mehr an Sicherheit beim Werfen der Kugeln und hatten auch richtig viel Spaß dabei. Ansporn für die Partien war natürlich auch die Verewigung auf dem Wanderpokal des Bouleclubs.

Die Halbfinals waren bunt gemischt und konnten nach einer kurzen Regenpause gespielt werden. Im Ersten spielten Thomas Linderer mit Ute Weigel-Müller vom Kinder- und Jugendheim Baden-Baden gegen Peter Reh und Nico Schunke von der Krampfert GmbH, wobei das Team Krampfert als Sieger hervorging. Das 2. Halbfinale spielten Ilona Essig mit Margarethe Frauendorff von TTL Rastatt gegen Rainer Hatz mit Christian Lusch (Ja! Unser aller Olympia-Silbermedailliengewinner) von EQ-Training & Coaching. Hier gewannen nach hartem Kampf Rainer Hatz und Christian Lusch das Spiel. Das Finale bestritten somit die Mannschaften Krampfert und EQ-Training.

Nach einem wirklich spannenden Spiel konnte sich das Doublette der Krampfert GmbH, mit Peter Reh und Nico Schunke, als Gewinner des Wanderpokals „Bühler Firmen-Cup 2012“ feiern lassen.

Glückwunsch vom Verein an die Sieger sowie ein herzliches Dankeschön an alle Teilnehmer.

minimized_Bhl-20120511-00035

Von links: Sieger-Doubletten: Nico Schunke & Peter Reh (Krampfert GmbH) und Christian Lusch & Rainer Hatz (EQ-Trainer)

Berichtet von Daniel Laffargue

Mehr Fotos von Klaus Storz: click me
Mittwoch, 16 Mai 2012 08:52

Alle Fotos vom 9. Firmencup 2012

geschrieben von

 

minimized_Bhl-20120511-00022

minimized_Bhl-20120511-00023

minimized_Bhl-20120511-00024

minimized_Bhl-20120511-00025

minimized_Bhl-20120511-00029

minimized_Bhl-20120511-00030

minimized_Bhl-20120511-00033

minimized_Bhl-20120511-00034

Donnerstag, 10 Mai 2012 08:23

BBC-Pressebericht 05/2012

geschrieben von

Bouleclub lädt ein zum 9. Bühler Firmen-Cup

BBC-Doublette erspielt sich die Vize-Landesmeisterschaft 20121

Der Bühler Boule-Club e.V. veranstaltet für alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der in der hiesigen Region ansässigen Unternehmungen/Firmen/Betriebe, Banken Sparkassen und Versicherungen sowie der städtischen Verwaltungen den 9. Bühler Firmen-Cup. Dies ist ein Turnier, bei dem Doublette-Teams (jeweils 2 Personen) einer Firma oder einer Abteilung um den Firmen-Cup-Wanderpokal spielen.

Es werden zuerst mehrere geloste Vorrundenspiele absolviert werden, um im Anschluß die Siegpunkt- und Kugelpunktbesten vier, acht oder sechzehn Teams eine Finalrunde bestreiten zu lassen. Beides ist abhängig von der Anzahl der teilnehmenden Mann- und/oder –frauschaften. Es wird dafür gesorgt sein, dass alle Beteiligten eine ausreichende Anzahl an Spielen absolvieren können, damit sich ihr Kommen auch gelohnt hat. An der hohen Qualität der Spiele – die Vorjahresveranstaltungen haben es eindeutig bewiesen - hat der Veranstalter keinen Zweifel, sind diese Hobby- und Freizeitbouler immer mit großer Begeisterung und ambitioniertem Engagement bei der Sache gewesen.

Gerne begrüßen wir unsere Gäste am kommenden Freitag, dem 11. Mai 2012, ab 17:00 Uhr, auf unserem Spielgelände beim Sportzentrum in Bühl,  Hägenichstraße 3. Ab 17:30 Uhr kann man sich für dieses Turnier einschreiben und um 18:00 Uhr startet dann der Wettkampf.

Für das leibliche Wohl aller SpielerInnen wird seitens des Vereins wie immer bestens gesorgt sein. Auf die Platzierten warten Urkunden und auf die Siegermannschaft der Wanderpokal.

Am vergangenen Samstag fand in Rastatt beim dortigen BC RA die BaWü-Landesmeisterschaft für Doublette-Formationen statt. 105 Teams gingen an den Start, auch das Bühler Team Mario Werner und Yann Savry. Im BBPV-Modus A-Turnier / B-Turnier (nach der 1. Hauptrunde spielten die Sieger in A und die Verlierer in B, dann jeweils KO) stürmten die beiden BBCler - von Sieg zu Sieg – ins Halbfinale. Dieses endete glatt und unerwartet mit 13:0 gegen Toufik Faci – vor kurzem Sieger des Bühler Saisoneröffnungsturnier - und Mohammed Bourouba. Dann – im Finale angekommen - mussten sie Klasse des Doublette Sönke Backens / Manuel Strokosch neidlos anerkennen und verloren ihrerseits glatt mit 13:0. Sönke Backens stellte sich ebenso in Bühl vor und wurde dort zweiter Sieger.

Mittwoch, 09 Mai 2012 07:09

LM Doublette 2012 - Rastatt

geschrieben von

LM Doublette 2012 - Bericht und Ergebnis - BBPV Ranglistenturnier

Von: Holger Franke

5.5.2012 in Rastatt

Bericht: LM 2:2 - Rastatt am 05.05.12

Am ersten Maiwochenende trafen sich zur ersten großen Veranstaltung 2012 103 Doublettes in Rastatt, um die Landesmeister in dieser Disziplin auszuspielen.
Die Wetterbedingungen waren eher durchwachsen, aber da es ja in BaWü bekanntlich nie regnet, sondern der Sonnenschein ggf. in flüssiger Form zu finden ist, war festzustellen, dass es die Sonne besonders gut meinte, uns in flüssiger Form zu verwöhnen.
Die Bilder mögen hier für sich sprechen.
Dennoch war es eine überaus spannende und mitreißende LM, die manche Überraschungen bot.
Mein Dank gilt insbesondere „unseren“ Rastattern, die es wieder einmal mehr ermöglichten, dass die LM und die Quali überhaupt stattfinden konnten, leider taten sich die Mitgliedsvereine diesmal besonders schwer, diese Veranstaltung ausrichten zu wollen.
Pünktlich um 10:00 Uhr begannen nach Einschreibung und Auslosung die Begegnungen, die Organisation war straff, meldende Spieler konnten sofort zur nächsten Begegnung auf die Bahn geschickt werden, so dass kein Leerlauf zu spüren war.
Natürlich gab es auch wieder „Hänger“, aber der Verband wird sich Gedanken machen, wie dies künftig in den Griff zu bekommen ist.
Schon um 14:00 Uhr konnten die Cadrages gespielt werden um danach sofort in die Finalrunden zu gehen, die um 21:40 Uhr beendet waren und der Siegerehrung Raum gaben.
Ab dem Halbfinale wurden alle Begegnungen in die Halle verlegt um weiteren Regengüssen zu entgehen, relativ „trockene“ Spieler waren hierfür dankbar…..
Richtige Überraschungen boten Halbfinale und Finale im A-Turnier, das Halbfinale Mario Werner und Yann Sarry, gegen Toufik Faci, und Mohammed Bourouba endete glatt und unerwartet mit 13:0! Im zweiten Halbfinale verwiesen Manuel Strokosch und Sönke Backens Pascal Keller und Jörg Born mit 13:2 auf Platz 3.
Der Knaller:
Finale Sönke Backens / Manuel Strokosch gegen Mario Werner / Yann Sarry 13:0 !
Somit wurden Sönke und Manuel sehr überzeugend und souverän Landesmeister Doublette 2012!

Ganz herzliche Gratulation!

Hier die Ergebnisse im Einzelnen

Dienstag, 08 Mai 2012 05:25

DM-Quali Doublette 2012 - Rasatt

geschrieben von

DM-Quali Doublette am 06.05.2011

Von: Jens-Christian Beck

Durch das insgesamt sehr gute sportliche Abschneiden im letzten Jahr in Duisburg, bei dem auch Deutscher Meister und Vizemeister für BaWü am Start waren, stehen uns in diesem Jahr 43 (von 128) Startplätzen bei der Deutschen Meisterschaft im "heimischen" Neuffen zur Verfügung.

Abzüglich zehn aufgrund des Vorjahresergebnisses bzw. durch den DPV gesetzter Mannschaften und Mario Werner und Yann Savry (Beide BC Bühl), die schon mit ihrem Vizemeistertitel am Samstag bei der Landesmeisterschaft einen Startplatz für die DM erspielten, wurden am Sonntag die 32 restlichen Startplätze ausgespielt.

Insgesamt 132 Teams stellten sich die Herausforderung, so dass die Startplätze in zwei Poule-Runden und zusätzlich zwei Cadragen herausgespielt wurden.

Aufgrund des wechselhaften Wetters, dass zum Glück nur kurzen Regenschauern immer wieder mit einzelnen sonnigen Phasen "belohnte", war der Rastatter Platz durchweg gut, aber sehr anspruchsvoll zu spielen. Dies vor allem für die Tireure, da hier häufig nur Eisentreffer das gewünschte Ergebnis brachten.

Obwohl sich die Mehrzahl der Top-Teams durchsetzen konnten, war auch in diesem Jahr - schon traditionell - für einige starke Mannschaften die Qualifikationshürde zu hoch. Beispielsweise „erwischte“ es u.a. auch die Halbfinalisten der Landesmeisterschaft Toufik Faci (Edingen-Neckarhausen) und Kamel Bourouba (Düsseldof, NRW), die dem Ubstadter Team von Rolf Schreiber und Alexander Graf unterlagen.

Dass es auch durchaus Chancen für weit hinten auf der Setzliste platzierte Mannschaften gibt, zeigten zum Beispiel auch die junge Equipe Kevin Beutekamp (TSV Grünkraut) und Daniel Speth (PSG Friedrichshafen), die sich mit der Startnummer 127 mit gutem Spiel durchsetzen konnten und sich damit für die DM qualifizierten.

Nach zwei anstrengenden Poule-Runden noch einem Entscheidungsspiel (Cadrage) stellen mussten sich die Teams Herrmann Mayer und Eberhard Messmer (PSG Friedrichshafen), Sahra Schwander und Jan Behrend (1. BC Schwetzingen), Ulrich Binder und Heinrich Tewald (VfB Neuffen), sowie Bastian Leitz und Tobias Kollmer (Naturbad Sulz). Hier konnten sich die Teams Mayer / Messmer und Schwander / Behrend durchsetzen, was natürlich besonders für die beiden Neuffener bei der DM auf eigenem Platz bitter ist. Gleichwohl sind sie erster Nachrücker und im Falle eines Ausfalls vielleicht doch noch mit dabei ...

Wir gratulieren allen Qualifizierten ganz herzlich und wünschen eine gute Anreise zur "Heim"-DM nach Neuffen und viel Erfolg!

Der Dank des BBPV gilt den Aktiven für ihr gewohnt sportliches und faires Auftreten, dem BC Rastatt und seinem Bewirtungsteam für die einwandfreie Ausrichtung dieser Doppelveranstaltung und die geleisteten Arbeit, den beiden Schiedsrichtern Klaus Asmus und Philippe für ihre ruhige und umsichtige Meß- und Regelaufgaben sowie den beiden fleißigen Mitstreitern in der Turnierleitung Niclas Zimmer und Paul Abraham, dem neu gewonnen Referenten für Veranstaltungen des BBPV.

Jens-Christian Beck

Anmerkungen:

Im Folgenden noch einige Anmerkungen zur Quali ... nachdem Einschreibung, Auslosung und Spielbeginn wie inzwischen fast immer sehr zügig durchgeführt werden konnten, gab es in beiden Poule-Runden einzelne (sehr) lange Spiele und entsprechende Wartezeiten für die anderen Teilnehmer.

Aufgrund des Qualimodusses, bei dem in jeder Runde gesetzt wird muss aber in den meisten Fällen der vollständige Abschluss aller Partien abgewartet werden, damit die zweite Poulerunde ausgelost werden kann.

Hierzu werden wir uns im Gesamtvorstand bzw. insbesondere auch Matthias Uhl und Paul mit den Kollegen Gedanken machen, ob und welche Verbesserung hier möglich wäre.

Ausdrücklich erwähnt werden soll an dieser Stelle, dass diese sehr langen Spiel gestern nicht an einem verzögerten Spielbeginn der Spieler und auch nicht an einer regelwidrigen Zeitüberschreitung beim Spielen jeder einzelnen Kugel (max. eine Minute) lag. Nach meiner persönlichen Einschätzung liegt dies teilweise an der grundsätzlich relativ langsamen Spielweise bei jeder Kugel. Wenn im Schnitt jede Kugel mit 30 - 50 Sekunden gespielt wird kann ein Boulespiel mit knappen Ergebnis einfach sehr lange dauern (z.B. 45 Sek. mal 12 Kugeln mal 15 Aufnahmen ergibt 135 Minuten / 2,25 Stunden plus Sauwurf, Messpausen, etc.).

Hier würde ich - ich denke im Sinne aller BoulespielerInnen - gerne dazu aufrufen, dass jeder Einzelne vielleicht in Zukunf mehr darauf achtet, sich eine zügige Spielweise anzugewöhnen. Nach meinen Erfahrungen aus Frankreich wird dort sehr viel schneller gespielt und wie wir wissen nicht mit schlechteren Ergebnissen ;-)

Hinweise zur Startliste DM

Die Startliste setzt sich aus den bei der DM-Quali erfolgreich qualifizierten Mannschaften sowie den Mannschaften zusammen, die aufgrund des Vorjahresergenisses, das Erreichen des Finales bei der Landesmeisterschaft und durch den DPV oder BBPV gesetzt wurden.

Die Reihenfolge und damit die Startnummern bei der DM (BaWü 1, BaWü 2, usw.) werden dabei nach der Anzahl der Ranglistenpunkte analog zu den Vorgaben der Quali-Richtlinie vergeben.

Diese Startnummern sind auch für die DM relevant, weil hier pro Poule eine "Top"-Mannschaft gesetzt wird (insgesamt 32 bei den DMs mit 128 teilnehmenden Mannschaften bzw. 16 bei den DMs mit 64 Mannschaften). Diese Setzplätze sichern die Mannschaften Ihrem Landesverband für das Folgejahr, wenn sie mind. das 1/16-Finale erreichen. BaWü erreicht hier aufgrund der hohen Qualität seiner SpielerInnen im Mittel zwischen 40 und 50% der Setzplätze!

Wir wünschen allen Teilnehmern viel Erfolg bei der DM!

Ergebnis Quali Doublette / Startliste DM (Stand 07.05.2012)

BW 01 Gesetzt 123 Jens-Christian Beck Boule-Club Stuttgart e.V. 63 Frank Maurer Pétanque-Club Burggarten Horb e.V. 60

BW 02 Gesetzt 117 Niclas Zimmer Freiburger Turnerschaft e.V. 73 Sascha Wagner 1. Boule-Club Schwetzingen e.V. 44

BW 03 Qualifiziert 81 Dieter Zimmer Freiburger Turnerschaft e.V. 52 Christian Groß Heidelberger Boulespieler e.V. 29

BW 04 Qualifiziert 77 Daniel Härter Heidelberger Boulespieler e.V. 56 Diol Abdoulaye Boule-Freunde Malsch e.V. 21

BW 05 Qualifiziert 73 Jannik Schaake Boule-Club Sandhofen e.V. 54 Gordon Michael Boule-Club Sandhofen e.V. 19

BW 06 Qualifiziert 71 Armin Hogh VfB Neuffen e.V. Abt. Boule 46 Tobias Müller Boule-Club Zimmern e.V. 25

BW 07 Gesetzt 68 Jean-Luc Testas Boule-Freunde Malsch e.V. 68 Burkhard Rudolph Boule-Freunde Malsch e.V. 0

BW 08 Qualifiziert 65 Muriel Hess Pétanque-Club Burggarten Horb e.V. 43 Zeki Engin Lincke Bouler e.V. (Berlin) 22

BW 09 Gesetzt 60 Benjamin Lehmann Boule-Club Sandhofen e.V. 40 Steffen Kleemann BC Herxheim e.V. (Rheinland-Pfalz) 20

BW 10 Qualifiziert 60 Lukas Hirte Boule-Club Stuttgart e.V. 37 Nicolas Schmider Boule-Club Stuttgart e.V. 23

BW 11 Gesetzt 60 Roland Weinert Boule-Club Sauberg Mühlacker e.V. 32 Dominik Raab Boule-Club Edingen-Neckarhausen e.V. 28

BW 12 Qualifiziert 58 Detlev Krieger Boule-Club Sandhofen e.V. 29 Michel Lauer Boule-Club Sandhofen e.V. 29

BW 13 Qualifiziert 50 Patrick Abdelhak Boule-Club Konstanz e.V. 36 Julien Gasc Boule-Club Konstanz e.V. 14

BW 14 Gesetzt 45 Stefan Thies Boule-Club Sandhofen e.V. 30 Uwe Müller Boule-Freunde 'Le Cochonnet' Rockenhausen e.V. (Rheinland-Pfalz) 15

BW 15 Qualifiziert 42 Matthias Ungerer Boule-Club Rastatt e.V. 26 Wolfgang Ungerer Boule-Club Sauberg Mühlacker e.V. 16

BW 16 Qualifiziert 38 Johannes Hirte Boule-Club Stuttgart e.V. 22 Patrick Reduth boulefreunde Mundelfingen e.V. 16

BW 17 Qualifiziert 38 Patrick Beton SKV Unterensingen e.V. Abt. Boule 21 Yilmaz Sönmez SG Terra Libre Ravensburg e.V. 17

BW 18 Qualifiziert 36 Marcel Raab Boule-Club Edingen-Neckarhausen e.V. 30 Jürgen Sturz VfB Neuffen e.V. Abt. Boule 6

BW 19 Qualifiziert 35 Peter Muschel Boule-Club Friedrichshafen e.V. 20 Eberhard Meßmer PSG Friedrichshafen e.V. 15

BW 20 Qualifiziert 34 David Bourdoux Pétanque-Club Burggarten Horb e.V. 26 Jean-Marc Bourdoux Pétanque-Club Burggarten Horb e.V. 8

BW 21 Gesetzt 33 Pascal Keller Pétanque-Club Burggarten Horb e.V. 22 Jörg Born Boule Club Tromm 1997 e.V. (Hessen) 11

BW 22 Gesetzt 33 Paul Abraham Boule-Club Edingen-Neckarhausen e.V. 21 Jean-Francoise Gerby Boule-Club Edingen-Neckarhausen e.V. 12

BW 23 Qualifiziert 33 Patrick Schwebel Boule Club Achern e.V. 21 Dominique Galot Boule Club Achern e.V. 12

BW 24 Qualifiziert 29 Pascal Truquin Freiburger Turnerschaft e.V. 19 Raphael Henkes Freiburger Turnerschaft e.V. 10

BW 25 Qualifiziert 29 Rüdiger Plutke 1. Boule-Club Schwetzingen e.V. 17 Daniel Orth 1. Boule-Club Schwetzingen e.V. 12

BW 26 Qualifiziert 26 Philipp Schatz 1. Boule-Club Eisingen e.V. 15 Louis Trabert 1. Boule-Club Eisingen e.V. 11

BW 27 Qualifiziert 24 Susanne Fleckenstein Boule-Club Konstanz e.V. 24 Christian Faimann Pétanque-Club Burggarten Horb e.V. 0

BW 28 Qualifiziert 19 Erwin Agler PSG Steinenbronn e.V. 19 Marvin Agler PSG Steinenbronn e.V. 0

BW 29 Gesetzt 16 Ralf Knörzer PSG Steinenbronn e.V. 9 Johannes Hörger PSG Steinenbronn e.V. 7

BW 30 Qualifiziert 14 Sarah Schwander 1. Boule-Club Schwetzingen e.V. 8 Jan-Peter Behrendt 1. Boule-Club Schwetzingen e.V. 6

BW 31 Qualifiziert 13 Oliver Anders Bühler Boule-Club e.V. 13 Hayri Akbulut 1.BCK, Boule-Club Karlsruhe e.V. 0

BW 32 Qualifiziert 10 Gerd-Otto Janzen Naturbad Sulz e.V. 6 Rita Janzen Naturbad Sulz e.V. 4

BW 33 Qualifiziert 9 Manuela Schätzle Freiburger Turnerschaft e.V. 5 David Roy Freiburger Turnerschaft e.V. 4

BW 34 Gesetzt 6 Mario Werner Bühler Boule-Club e.V. 6 Yann Savry Bühler Boule-Club e.V. 0

BW 35 Qualifiziert 6 Manfred Schmidt Burda Sport Club e.V. 6 Rudi Zenker Burda Sport Club e.V. 0

BW 36 Qualifiziert 5 Tobias Kirschner PSG Steinenbronn e.V. 3 Mathias Bausch PSG Steinenbronn e.V. 2

BW 37 Qualifiziert 4 Hermann Mayer PSG Friedrichshafen e.V. 4 Timo Meßmer PSG Friedrichshafen e.V. 0

BW 38 Qualifiziert 4 Jürgen Schneider SC Käfertal e.V. Abt. Boule 4 Stefan Moll SC Käfertal e.V. Abt. Boule 0

BW 39 Qualifiziert 3 Rolf Schreiber FV Ubstadt e.V. Abt.Tennis und Boule 2 Alexander Graf FV Ubstadt e.V. Abt.Tennis und Boule 1

BW 40 Qualifiziert 1 Philippe Luong 1.BCK, Boule-Club Karlsruhe e.V. 1 Qayum Sikder 1.BCK, Boule-Club Karlsruhe e.V. 0

BW 41 Gesetzt 0 Sönke Backens Badischer Pétanque-Verein Freiburg e.V. 0 Hermann Streise Bouleverein Ibbenbüren e.V (Nordrhein-Westfalen) 0

BW 42 Qualifiziert 0 Kevin Beutekamp TSV Grünkraut e.V. Abt. Boule 0 Daniel Speth PSG Friedrichshafen e.V. 0

BW 43 Qualifiziert 0 Lars Schirmer SKV Unterensingen e.V. Abt. Boule 0 Rachid Bouchendouka Düsseldorf sur place e.V (Nordrhein-Westfalen) 0

Nun folgen die in der Cadrage (nach 2. Poul-Runde)) ausgeschiedenen Doubletten, die als evtl. Nachrücker noch in Frage kommen. Anschließend die Verlierer der 2. Poule-Runde (nach ihren bisher erzielten BBPV-Ranglistenpunkten).



Montag, 07 Mai 2012 07:56

31. Schloss-Pokal-Turniers in Ed.-Neckarhausen

geschrieben von

Ein geteilter 5. Rang im A-Turnier für unser Triplette: Mario Werner, Yann Savry und Oliver Anders sowie ein geteilter 9. Rang für unser Mitglied Rita Schneider mit Rudi Raab und Dimi Toufekoulas.

01.05.2012

Turnierleitung: Gerhard Hund, Clemens Ritter
Schiedsrichter: Holger Franke

BBPV Ranglistenturnier im Triplette

Anzahl der Mannschaften: 87

Bericht:

Der Boule-Club Edingen-Neckarhausen (BCEN) hatte am Maifeiertag zu seinem 31. Turnier um den Schloss-Pokal eingeladen, einer Einladung, der 87 Triplettes (Dreier-Teams) aus ganz Deutschland und Frankreich Folge leisteten. Der Lohn des Gastgebers war ein dritter Platz im A-Turnier, der von Toufik Faci und Jean-François Gerby (beide BCEN) zusammen mit ihrem Partner Dominique Vanthong vom BC Strasbourg erreicht wurde. Wie erstmals im vergangenen Jahr war auch 2012 die Veranstaltung vom Deutschen Pétanque Verband (DPV) wieder als Masters-Turnier eingestuft worden. Neben dem Wettkampf beim BCEN finden lediglich noch in Bremen, Düsseldorf, Halle (Saale), Stuttgart und Travemünde Turniere im Masters-Rang statt. Folgerichtig hochklassig präsentierte sich das Starterfeld: Amtierende und ehemalige Deutsche- und Europameister oder Vizes konnten sich die Hand geben. Der erweiterte Triplette-Kader der deutschen Nationalmannschaft war mit vier Teams vertreten, zu erkennen an den roten Shirts mit "Deutschland"-Aufdruck, beobachtet von DPV-Coaches. DPV-Schiedsrichter Holger Franke hatte die Gesamtaufsicht. Berücksichtigt man, dass etliche der 261 Spieler nicht allein angereist waren und addiert noch die Mai-Touristen hinzu, hatte der BCEN etwa 350 Gäste zu verköstigen. Die weiteste Anreise hatte ein Teilnehmer aus Lübeck. Der Partnerverein des BCEN aus dem elsässischen Drusenheim war mit 42 Mann angereist, neun Mannschaften gingen daraus hervor. Sie hatten François Kurz dabei, Präsident der Ligue d'Alsace, dem das Turnier ausnehmend gut gefiel. Christian Speicher und sein Bewirtungsteam leisteten abermals Großartiges und versorgten die Gäste mit Speisen und Getränken. Das Grillzelt, in dem Claude Quiri mit seiner Frau Danielle aus Drusenheim mit dem Auflegen der Merguez-Würste kaum nachkamen (50 Kilo wurden verbraucht), war beliebter Anlaufpunkt. Turnierleiter Clemens Ritter stand bereits ab sieben Uhr auf der Matte, damit auch früh Angereiste nicht zu lange aufs Einschreiben warten mussten. Er teilte sich die Turnierleitung mit Gerhard Hund und Jean-François Gerby. Ab 9 Uhr flogen die ersten Kugeln, das Finale war gegen 22.30 Uhr zu Ende. BCEN-Vorsitzender Gerhard Hund sprach von einer gelungenen Veranstaltung unter optimalen Bedingungen. Er bedankte sich nicht nur bei den Teilnehmern. Stolz war er auch auf sein 40-köpfiges Helfer-Team, das einmal mehr auf die Teilnahme verzichtet hatte und stattdessen für den reibungslosen Ablauf sorgte.
Gerhard Hund

Donnerstag, 03 Mai 2012 11:13

BBC-Pressebericht 04/1012

geschrieben von

Erfolgreiches Saisoneröffnungsturnier des Bouleclubs

In den Ligen unterschiedlich unterwegs

Am Sonntag, dem 29. April, veranstaltete der Bühler Boule-Club sein traditionelles Saisoneröffnungsturnier. Es stand für alle Beteiligten unter dem Motto des 20-jährigen Vereinsbestehens. Dieses Faktum wurde dann auch entsprechend gewürdigt: Vereinsvorsitzender Andrzej Graeser begrüßte die Angereisten und verwies in seiner Eröffnungsansprache kurz und prägnant auf die Entwicklung des BBC, insbesondere auch auf das Engagement der Mitglieder hinsichtlich der Ausrichtung von offenen Turnieren für die Region und mittlerweile auch weit darüber hinaus. Hier nur einige Vereinszugehörigkeiten von Teilnehmern: Saarwellingen, Osterholz-Scharmbeck, Crumstadt, Strasbourg, Hagenau, Horb und Konstanz.

59  Doublette-Mannschaften  aus Deutschland und Frankreich traten diesmal in Bühl an, um im Rahmen eines offenen, lizenzpflichtigen (Landesverbands-) BBPV-Ranglistenturniers einen Sieger auszuspielen. Ein „offenes“ Turnier bedeutet, dass auch Teilnehmer mit einer anderen nationalen Spielerlizenz teilnehmen können sowie Spielerinnen und Spieler aus anderen deutschen Bundesländern. Die Teilnehmerzahl erlaubte die Ausführung eines Poule-Modus, in dem jeweils vier Doubletten einen Poule bilden. Dabei spielen zuerst Doublette 1 gegen Doublette 2 sowie Doublette 3 gegen Doublette 4. Anschließend spielen gegeneinander die jeweiligen Sieger sowie die jeweiligen Verlierer. Damit steht folgendes fest: es gibt ein Team mit zwei Siegen, das sich direkt für das folgende A-Turnier qualifiziert hat, und es gibt ein Team mit zwei Niederlagen, das direkt für das zweitrangige, nicht mehr ranglistenrelvente, B-Turnier qualifiziert ist. Zwei Teams hingegen haben sowohl einen Sieg als auch eine Niederlage erspielt. Diese beiden treten nun in einem pouleabschließenden Duell gegen einander an, mit der Folge, dass der Sieger nach A und der Verlierer nach B nachrücken. Dieses Verfahren bezeichnet man in der Pétanqueszene als „Barrage“. Damit hat sich nun die Teilnehmerschaft halbiert. Die erste Hälfte spielt weiter um den Titel und Ranglistenpunkte, dann jedoch im KO-Verfahren. Gleiches gilt für die Hälfte der B-Turnier-Teilnehmer. Oft ist es nur ein Tick mehr an Wille oder Können oder auch Glück, die diese beiden Gruppen von einander trennt.

Das Finale im A-Turnier konnte schließlich das Doublette Toufik Faci (Edingen-Neckarhausen) mit Annet Sturz (Neufen) gegen Sönke Backens vom BPV Freiburg mit Jo Neu vom BC Saarwellingen gewinnen. Einen geteilten dritten Platz erreichten Aurelien Poulle/Eric Lehmann vom BC Hagenau sowie Freddy Feyertag/Michael Feyertag aus Strasbourg. Sehr erfreulich für den Ausrichter: das B-Finale gewannen  Oliver Anders mit Yann Savry vom BBC gegen  Patrick Winkler und Andreas Dikop aus Gernsbach.

Was am Morgen um 9 Uhr bei angenehmen Wetterverhältnissen und -temperaturen begann, fand unter Flutlicht in später Abenddämmerung und bei Regen seinen würdigen Abschluss mit der Siegerehrung. Die eingeteilten Mitglieder des Vereins hatten ihren Gästen wiederholt einen bestversorgten Bouletag beschert, wofür diese sich mit dem Versprechen revanchierten, spätestens zum 15. Bühler Zwetschgenfestturnier am 8. September wieder vor Ort zu sein.

Im Ligaspielgeschehen musste Bühl I am 21. April zum 2. Spieltag nach Konstanz reisen. Dort warteten für unseren Neuling die Teams aus Tuttlingen (konnte mit 4:1 bezwungen werden), aus Gutach (3:2 Sieg) sowie aus Straubenhardt. Lediglich diese letzte Begegnung wurde mit 2:3 verloren. Es war ein langer, anstrengender, aber auch erfolgreicher Spieltag für die 1. Mannschaft des BBC, die durch  mannschaftliche  Geschlossenheit und Freude am Spiel alle Erwartungen bis jetzt weit übertroffen hat und sich als Tabellenvierter (von 12) im oberen Tabellendrittel etablieren konnte. In dieser Liga kann jedoch ein jedes Team gewinnen, womit zu hoffen bleibt, dass Bühl I seine Konstanz beibehalten kann.

Bühl II spielte am gleichen Tag in der Landesliga ihren 2. Spieltag in Ettlingenweier. Die beiden anstehenden Begegnungen gegen Karlsruhe 4 und Ubstadt 2 ergaben einen Sieg und eine Niederlage. Es war der erste Sieg der Mannschaft, die sich damit sogar um einen Tabellenplatz verbessern konnte (von 9 auf 8). Auch dies beweist die Ausgeglichenheit in Anspruch und Qualität der teilnehmenden Vereine. Vielleicht leitet dieser wichtige Sieg auch eine Umkehr der Vorzeichen ein und es kommt zu dem, was man sich eigentlich vorgenommen hatte.

Bühl III spielte derweil ihren ersten Spieltag und auch hier wurde mit 2 Niederlagen gegen Gernsbach 2 (2:3) sowie gegen Neureut 1 (0:5) eine günstige Ausgangssituation verpasst. Bleibt zu hoffen, dass sich die Spielerinnen und Spieler das nicht zu sehr zu Herzen nehmen und auch hier zu einem Erfolgsumschwung in der Lage sind.

1 Foto der beiden Sieger-Doubletten des A-Turniers:

Von links: Toufik Faci und Annet Sturz, Sönke Backens mit Jo Neu

Sieger_A

 

1 Foto der beiden Sieger-Doubletten des B-Turniers (BBC-Beteiligung)

Von links: Oliver Anders & Yann Savry vom Bühler Boule-Club, Patrick Winkler und Andreas Dikop

Sieger_B

Boule Wetter Bühl

Termine

Keine Termine

Route Planer Bühler Boule-Club

Besucher

Germany 56,8% Deutschland
United States 32,0% USA
France 6,4% Frankreich
Russia 2,4% Russland

Total:

7

Länder
200682
Heute: 7
Gestern: 5
Diese Woche: 7
Dieser Monat: 125

Besucher

  • Besucher
  • Total 207741
© 2015 Your Company. All Rights Reserved. Designed By JoomShaper

Please publish modules in offcanvas position.