Revol Responsive slider | Globbersthemes

admin

Sonntag, 29 April 2012 22:10

Saisoneröffnungsturnier 2012

Erfolgreiches Saisoneröffnungsturnier 2012

59  Doublette-Mannschaften  aus Deutschland und Frankreich traten zum Saisoneröffnungsturnier in Bühl an.

Trotz schlechter Wetterprognosen blieben die Spiele bis zu den Halbfinales vom Regen verschont.

alt

 

 

Das Finale im A-Turnier konnte die Mannschaft Toufik Faci aus Edingen Neckarhausen und mit Annet Sturz aus Neufen

gegen Sönke Backens vom BPV Freiburg mit Jo Neu vom BC Saarwellingen  gewinnen.

 

 

siegerb+

 

 

Das B-Finale gewannen  Oliver Anders mit Yann Savry vom Bühler Boule-Club gegen  Patrick Winkler und Andreas Dikop von den BF Gernsbach.

 

 

Sonntag, 22 April 2012 17:48

Konstanz in Konstanz

Die erste Mannschaft des Bühler Boule- Clubs zeigt Konstanz in Konstanz

 

Mit zwei Siegen und einer Niederlage spielte sich die Mannschaft am 21.April in Konstanz ins obere Tabellendrittel.

Der erste Gegner dieses Spieltages war  der bisher ungeschlagene BOC Tuttlingen. Die Bühler begannen die Spiele konzentriert und mit absolutem Siegeswillen. Die Tuttlinger hatten dem nichts entgegen zu setzen und die Begegnung wurde mit 4:1 gewonnen.

alt

1.Spiel BC Bühl- BOC Tuttlingen Triplette 


Gutach, der Zweite Gegner, ebenfalls noch ungeschlagen, bot wesentlich mehr Gegenwehr und musste sich erst nach hochklassigen Spielen in der letzten Doublette geschlagen geben. alt

Nach den Triplette-Spielen stand es 1:1 und es waren kritische Momente zu bewältigen.

Die Spieler Fabrice und Peter konnten das Spiel mit 13:12 für sich entscheiden, nachdem sie noch zwei Aufnahmen zuvor  beim Stand von 11:9 kurz vor der Niederlage waren, der Gegner aber seinen Kugelvorteil nicht nutzte und diese Aufnahme nur mit einem Spielstand von 11:12 beendete. Peter, der Mann ohne Nerven, setzte die spielendscheidende Kugel und somit konnte diese Begegnung mit 3:2 gewonnen werden.

alt  alt

Der Mann ohne Nerven                                                                        ...und wenns mal eng wurde, half die"Mauer"


Die letzte Begegnung des Tages fand gegen den am ersten Spieltag sieglosen BC Staubenhardt statt und bescherte dem BC Bühl die erste Niederlage an diesem Spieltag. Bei den Tripletten konnte nur ein Spiel gewonnen werden und bei einsetzendem Regen  mussten die Doubletten gespielt werden, die Bühler  kamen mit den veränderten Platzverhältnissen nicht so gut wie die Karlsruher zurecht und verloren zwei der drei Spiele. Einzig die Mixte-Doublette mit Ina und Olli trotzten den Wetterverhältnissen und gewannen ihr Spiel und sorgten für den Entstand von 2:3. Der BC Staubenhardt errang an diesem Spieltag drei Siege.

Es war ein langer, anstrengender, aber auch erfolgreicher Spieltag für die 1.Mannschaft des Bühler Boule- Clubs, die durch  mannschaftliche  Geschlossenheit und Freude am Spiel alle Erwartungen bis jetzt weit übertroffen hat.

 

alt

"Die Erfolgreichen"

Zum fünften Mal in Folge veranstaltete der Bühler-Boule-Club den Bühler Firmencup und die Bühler-Schulmeisterschaft auf dem Gelände in der Hägenich-Straße. Beim „5. Firmencup“ kämpften 13 Mannschaften aus 8 verschiedenen Firmen bzw. Einrichtungen um den Wanderpokal. Die Einnahmen des Turniers werden an eine soziale Einrichtungen gespendet. Die Titelverteidiger, welche die beiden vorangegangenen Firmencups gewannen, schieden zur Überraschung schon in der Vorrunde aus. Nach drei Vorrunden standen dann die Finalteilnehmer fest. Das Finale entschieden Jacques Weigel und Bernard Weigel von der Fa. LUK gegen Peter Reh und Oliver Hänsel von Fa. Krampfert erfolgreich für sich.

 

Zur „5. Bühler-Schulmeisterschaft“ traten 12 Mannschaften aus drei verschiedenen Schulen an, um den Wanderpokal in Form eines Boule-Spielers zu gewinnen. Nach einer kurzen Einführung in die Geschichte des Pétanque-Sports und in die einfachsten Regeln, begannen die Schüler die erste von drei Vorrunden. Jeder Punkt wurden bejubelt und man fieberte mit, wenn es darum ging, die letzte entscheidende Kugel zu spielen. Einige der Schüler spielten zum ersten Mal und waren begeistert bei der Sache. Am Ende gewannen Bastian Ohnemus und Michel Rapp von der Gewerbeschule Bühl das Finale gegen Jonas Eberle und Frederick Nock (Bachschloss-Schule).

 

Auch wurde beim Bühler-Boule-Club die vereinsinterne Doublette-Meisterschaft ausgespielt. Bei optimalem Boule-Wetter fanden sich 17 Mitglieder ein, um den Titel „Vereinsmeister Doublette“ für sich zu holen. Jedes der drei Vorrundenspiele musste dabei mit jeweils neuen zugelosten Partnern bestritten werden. Im Finale verloren Sabine König und Oliver Anders gegen die Vereinsmeister 2008 Ina Rapp-Stenftenagel und Andrzej Graeser.

 

Das Spielgelände des Bühler-Boule-Clubs wird in den nächsten Wochen saniert und die Spieloberfläche neu angelegt. Nach mittlerweile 6 Jahren Spielbetrieb ist die Sanierung notwendig, das die Drainage-Leistung des Platzes extrem abnahm. Auch im Hinblick auf die erste Deutsche Meisterschaft im Doublette, die der Club am 16./17. Mai 2009 in Bühl ausrichtet, war die Entscheidung zur Platzsanierung sinnvoll. Nach der Baumaßnahme wird der Platz für ca. zwei Wochen nicht bespielbar sein.

 

Die Boule-Saison ist fast vorbei. So wurden auch die letzten Ligaspiele vor kurzem gespielt. Die Mannschaft 1 des Bühler-Boule-Clubs belegte nach einer guten Saison den zweiten Platz in der Landesliga. Den Saisonabschluss noch vor sich, hat die Mannschaft 2. Am 26. Juli kämpft sie um den möglichen Aufstieg von der Bezirksliga in die Landesliga.

Die Mannschaften 3 und 4 belegten in der Kreisliga die Plätze 5 und 6.

 

Nach der Sommerpause geht es erstmals in der Geschichte des Club zu einer Auslandsreise in die Partnerstadt Villefranche. Der Bühler Boule-Club ist dort zu einem Gegenbesuch eingeladen worden, nachdem im Vorjahr Villefrancher Boulisten zum Zwetschgenfest 2007 zu Besuch in Bühl waren. Das diejährige Zwetschgenfestturnier findet am 13. September statt und ist als Ranglistenturnier ausgeschrieben, was voraussichtlich wieder sehr gute Boulespieler nach Bühl locken wird.

Dienstag, 04 November 2008 17:49

Platzsanierung wegen DM dringend notwendig

Am Anfang des Jahres bewarb sich der Bühler Boule-Club um die Ausrichtung der Deutschen Meisterschaft in Doublette 2009. Erfreulicherweise bekam der Club den Zuschlag und darf nun am 16. und 17.  Mai 2009 zum ersten Mal in Bühl eine Deutsche Pétanque-Meisterschaft ausrichten.

Ein ganzes Wochenende lang werden die besten Boule-Spieler der Bundesrepublik ihr Können in Bühl unter Beweis stellen. Die Vorbereitungen für dieses Großereignis werden bereits in nächster Zeit beginnen. Da der Club auf seinem Gelände nicht alle Spiele austragen kann, wird das Gelände vor dem Eingang zum Jahn-Stadion als zweite Spielfläche genutzt werden.

Im Hinblick auf die Deutsche Meisterschaft hat sich der Vorstand des Bühler Boule-Clubs entschlossen, nach fast sieben Jahren Spielbetrieb auf dem neuem Gelände, einen Teil des Bouleplatzes zu sanieren. Auf den vorderen Plätzen wurde in den letzten Jahren sehr oft gespielt und man merkt, dass die Qualität des Platzes sehr stark nachgelassen hat. Bei starkem  Regenfall ist der Platz unbespielbar geworden.

In den Sommerferien wird diese Spielfläche neu angelegt, wobei das Gelände nach dieser Maßnahme für ca. vier Wochen für den Spielbetrieb nicht zur Verfügung stehen wird. Erst kurz vor dem schon traditionellen „11. Zwetschgenfestturnier“ am 13. September werden die Spielbahnen wieder freigegeben.

Unbeeindruckt durch diese bauliche Maßnahme, wird wieder am 6. Juni der „5. Bühler Firmencup“ ausgerichtet. Angehörige von Firmen aus Bühl und Umgebung können bei diesem Turnier ihre Boule-Kenntnisse zeigen. Der Sieger erhält einen Wanderpokal.

Wie der Firmencup wird auch die Bühler Schulmeisterschaft zum 5. Mal am 11. Juli ausgerichtet. Hier kämpfen Schüler aus Bühl und Umgebung um den Titel „Schulmeister Pétanque 2008“, einen Wanderpokal und um tolle Preise.

Donnerstag, 02 Oktober 2008 19:47

Training

Dienstag, 18 Januar 2011 07:59

Chroniken


  • Chronologische Vereinsgeschichte
  • Chronologische Erfassung unserer Vorstände (nach Vereinsrecht/BGB)
  • Chronologische Erfassung unserer internen Meisterschaften sowie deren Sieger
  • Chronologie der "Größten Veranstaltungen" (Biggest Events) unseres Vereins
  • Unsere größten Erfolge: von Mannschaften und EinzelspielerInnen
Sonntag, 05 Dezember 2010 16:44

Chronik unserer Vereinsmeisterschaften

Alle Titelträger der gespielten Vereinsmeisterschaften im Tête-á-tête und Doublette, von der Vereinsgründung bis zum aktuellen Jahr, werden hier aufgeführt.

 

 
Unsere Vereinsmeister:          
               
Tête-á-tête   Doublette    
   1992 Andrzej Graeser   1992 Franz Bröckl  &  Arno Stenftenagel-Rapp    
   1993 Jörg Kräuter   1993 Rolf Rohrbacher-L.  &  Andrzej Graeser    
   1994 Franz Bröckl   1994 Andrzej Graeser  &  Günter Späth    
   1995 Andrzej Graeser   1995 Franz Bröckl  &  Thomas Feist    
  1996 Rolf Rohrbacher-Laskowski   1996 Rolf Rohrbacher-L.  &  Günter Späth    
   1997 -.-   1997 Martina Reith  &  Secou Camara    
  1998 Franz Bröckl   1998 Peter Eichstädt  &  Günter Späth    
  1999 Hans-Jürgen Weise   1999 Rita Schneider  &  Andrzej Graeser    
   2000 Franz Bröckl   2000 Thomas Feist  &  Sven Albrecht    
   2001 Andrzej Graeser   2001 Mario Werner  &  Andrzej Graeser    
  2002 Andrzej Graeser   2002 Rita Schneider  &  Andrzej Graeser    
  2003 Chris Rapp   2003 Oliver Anders  & Daniel Laffargue    
  2004 Mario Werner   2004 Steffen Rapp  &  Andrzej Graeser    
  2005 Oliver Anders   2005 Andreas Meinhardt  &  Andrzej Graeser    
  2006 Peter Anders   2006 Peter Anders  &  Andrzej Graeser    
  2007 Chris Rapp   2007 Peter Anders  &  Günter Späth    
  2008 Frank Reimann   2008 Ina Stenftenagel-Rapp  &  Andrzej Graeser    
  2009 Andrzej Graeser   2009 Peter Anders  &  Andrzej Graeser    
  2010 Oliver Anders   2010 Ina Stenftenagel-Rapp & Sorin Toader    
   2011 Peter Anders    2011 Oliver Anders  &  Antonius Fröhlich    
  2012 Chris Rapp   2012 Franz Bröckl & Yann Savry    
   2013 Oliver Anders   2013 Oliver Anders & Thomas Feist    
  2014 Oliver Anders   2014 Thomas Feist & Andrzej Graeser    
  2015 Andrzej Graeser   2015 Oliver Anders &Malte Götz    
  2016 Oliver Anders   2016 Oliver & Peter Anders    
  2017  Oliver Anders   2017 Oliver Anders & Jürgen Werner    

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Samstag, 27 September 2008 14:04

Vereinsgeschichte

alt

Einige Bühler spielten bereits vor der Gründung des Bühler Boule-Club's Pétanque und waren Mitglieder beimfranzösischen Club in Bühl. Nachdem der Abzug der Franzosen aus Bühl ins Gespräch kam, wurde auf die Initiative dieser Boulisten die Gründung eines deutschen Club's beschlossen; man wollte unbedingt das Pétanque-Spiel in Bühl fortsetzen.

Die Gründungsversammlung fand am 23. Februar 1992 statt und es kamen zur Überraschung der Initiatoren 24 Personen zusammen. Am Ende der ersten Saison zählte der Club bereits 34 Mitglieder. Die Mitgliederzahlen entwickelten sich trotz einiger Abgänge kontinuierlich weiter und heute gehören 60 Personen dem Club an.

In der Anfangszeit spielte man auf dem Place Villefranche. Die Fläche dieses Platzes reichte zunächst aus. Als der Club jedoch im Jahre 1993 eine erste Mannschaft zum Ligaspielbetrieb Mittelbaden anmeldete und zu Turnieren nun auch Gäste von Auswärts angereist kamen, wurde es langsam eng auf dem Place Villefranche.

alt

Um sowohl für den Ligaspielbetrieb als auch für die immer besser besuchten Turnierveranstaltungen genügend Spielbahnenzur Verfügung zu haben, wurde Kontakt zu den in Bühl weilenden Franzosen gesucht. In freundschaftlicher Atmosphäre wurde man sich darüber einig, daß der französische Boule-Platz beim Maison de France durchaus von beiden in Bühl existierenden Vereinen genutzt werden könnte.
Seit September 1995 spielte sich nun das Vereinsleben des Bühler Boule-Club's im freundschaftlichen Zusammensein mit den französischen Boulefreunden auf diesem Platz ab.In der Saison 1996 kam eine zweite Mannschaft für das Ligaspiel zustande und seit 1999 nimmt eine dritte Mannschaft am Ligaspielbetrieb teil.
 
Seit der Saison 1998 stellt sich der Bühler Boule-Club e.V. mit seinem Vereinslogo nach außen dar.
 
alt
 
Mit dem Abzug der französischen Streitkräfte im Jahr 2000 fiel das Boule Gelände ins Konversionsgebiet und wurde zusammen mit dem Masison de France an das Deutsche Rote Kreuz verkauft.

Das hieß für den Bühler Boule-Club Abschied nehmen und ein neues Zuhause suchen. Aufgrund des Engagements von OB Striebel stellte die Stadt Bühl ein neues Gelände und ihre Unterstützung zur Verfügung. Nach anstrengender Planungsphase mit existentiell wichtigen Grundsatzentscheidungen innerhalb des Vereins wurde im November 2001 mit den Bauarbeiten für den neuen Platz begonnen.

Ende Mai 2002 wurde unser Platz soweit fertiggestellt, daß wir mit dem Spielbetrieb beginnen konnten.

Am 24. Juli 2002 fand das erste Turnier statt und war mit 54 Mannschaften das bisher größte in der Vereinsgeschichte.

 

alt

"Unser neues Vereinsheim"

Sonntag, 16 Januar 2011 08:22

Sportart Boule & Pètanque

Über unsere Sportart gibt es so einiges zu erzählen. Dies soll hier geschehen:

  • Zeittafel und geschichtliche Entwicklung der Kugelspiele
  • Geschichtliches zum Boule- & Pétanque-Spiel
  • Herstellung einer Boulekugel
  • Fakten bzgl. der Boulekugel, die jeder Wettkampfakteur wissen sollte
  • Begrifflichkeiten/Bezeichnungen in unserer Sportart (Boule-ABC)

 

Donnerstag, 02 Oktober 2008 19:32

Geschichte des Pétanque-Spiels

Es geschah in La Ciotat an einem schönen Junitag im Jahre 1907.

alt

Jules-le-Noir saß gesenkten Hauptes auf einer Bank. Nur ab und zu hob er den Kopf und schaute zu seinen Freunden hinüber, die sich in einiger Entfernung von ihm an einer Partie Jeu Provençal erfreuten. Und er, er war traurig, der arme Jules, denn ihn plagte schmerzendes Rheuma, das ihm unmöglich machte, seinem Lieblingsspiel zu frönen. Die drei Anlaufschritte zum Schießen bereiteten ihn doch zu große Qualen. Ausgerechnet er, ein Meister dieser Kunst. Jules stieß gerade einen langen Seufzer aus und wollte wieder in sich zusammensinken, als sein Freund Ernest Pitiot sich zu ihm setzte. Ernest kannte die Leiden des alten Champion und er hatte eine Idee:

"Wir spielen einfach auf eine kurze Distanz, ohne Anlauf und mit geschlossenen Füßen." (provenzalisch: " péd tanco", französisch: "piedstanqués")

alt

Gesagt, getan; die Partie war kurzweilig und wurde so leidenschaftlich geführt, dass die beiden am nächsten Tag weiterspielten und die folgenden Tage auch.

 

Jules fand seine Lebensfreude wieder, während das Spiel über La Ciotat hinaus bekannt wurde, Marseille eroberte und schließlich die ganze Provence. La Pétanque war geboren.

 

Quelle: Michael Hornickel, "Jeux des Boules"! – Pétanque und andere Kugelspiele

Boule Wetter Bühl

Termine

Keine Termine

Route Planer Bühler Boule-Club

Besucher

Germany 56,8% Deutschland
United States 32,0% USA
France 6,4% Frankreich
Russia 2,4% Russland

Total:

7

Länder
200682
Heute: 7
Gestern: 5
Diese Woche: 7
Dieser Monat: 125

Besucher

  • Besucher
  • Total 207743
© 2015 Your Company. All Rights Reserved. Designed By JoomShaper

Please publish modules in offcanvas position.